Durch eine immer besser werdene Defensivleistung haben die Herren 1 bei der SG EK Karlsruhe den ersten Saisonsieg im zweiten Versuch klargemacht. Nachdem man im Auftaktspiel denkbar knapp mit einem einzigen Punkt den kürzeren ziehen musste, wollte man sich vor allem in der Defensive steigern. Dies wollte zu Beginn der Partie noch nicht ganz funktionieren, die stark aufspielenden Karlsruher konnten sich vor allem aus der Distanz im Spiel halten. Und obwohl die Defense der Pkf-Mannen im zweiten Viertel besser griff, konnten sie sich wegen einer zu schlechte Chancenverwertung bis zur Halbzeit nicht absetzen (32:34).
Im dritten Viertel war es vor allem die Offense (26 Punkte erzielten sie im dritten Viertel) und die individuelle Klasse der Titans, die ihnen erstmals eine zweistellige Frührung brachte. Doch auch hier sollten sich die Karlsruher nicht geschlagen geben und konnten mit einem kleinen Run wieder etwas verkürzen.
Mit den Gedanken an die unglückliche Niederlage in der Woche zuvor wollte man das Spiel nicht eng gestalten und so legte man abermals eine Schippe drauf, dies war wieder vor allem in der Defense zu spüren. So hielt man in die Hausherren bei lediglich 10 erzielten Punkten im Schlussabschnitt und sicherte sich so letzlich souverän den ersten Sieg in dieser Saison.
Jetzt hat die Mannschaft von Coach Horzella erst einmal drei Wochen spielfrei, bevor es am 13.11. gegen die noch ungeschlagene TSG Söflingen geht.

Es spielten: H. Lawrence (26), M. Yildirim (15), D. Cukovic (11), M. Hartmann (6), C. Weidemann (6), L. Mallinowski (2), H. Vosgerau (4), N. Savic, J. Holzwarth (5).